13.05.2019 JAHRES-MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2019 – Wahl neuer Vorstandsmitglieder

Markus Kunkel und Simon Stenger wurden in der Mitgliederversammlung am 13.05.2019 neu in den Vorstand der Sektion Aschaffenburg gewählt.
Markus Kunkel bekleidet die Funktion des 2. Vorsitzenden, die bis vor zwei Jahren Reinhold Burger innehatte. Simon Stenger folgt Heinrich Schwind, der sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte, im Amt des Naturschutzreferenten.

15.05.2019 – Freie Plätze bei Touren und Kursen

Nähere Informationen gibt es im Jahresprogramm unter Programme und dem entsprechenden Unterpunkt sowie in der Geschäftsstelle. Für alle anderen Touren besteht die Möglichkeit, sich unverbindlich auf die Warteliste setzen zu lassen. Es werden durch Stornierungen immer wieder Plätze frei. Zur Anmeldung

Bergwandern, Hochtouren
S 2019-00: Sektionsfahrt nach München, 16.11.-17.11.2019
S 2019-05 W: Wandern in den Gardaseebergen, 01.09.-08.09.2019
S 2019-05 KSt: Klettersteige in den Gardaseebergen, 01.09.-08.09.2019
S 2019-13: Trainingswoche Hochtouren, 22.06.-26.06.2019
S 2019-16: Klettersteig-Rundtour Rofangebirge, 25.07.-28.07.2019
S 2019-18: Klettersteigwoche Sextener Dolomiten, 08.09.-14.09.2019
Tageskurse
T 2019-03: Von der Halle an die Pfeiler in Waldaschaff; individuelle Terminabsprache
MTB
MTB 2019-03 Spessarttrails: 30.05.-01.06.2019
MTB 2019-07: Circuit des Alpes Haute Provence, 31.08.-09.09.2019

06.05.2019 Wir suchen dich! 125 Jahre Sektion Aschaffenburg – Vorbereitungsteam

Im Jahr 2022 jährt sich zum 125. Mal der Gründungstag der Sektion Aschaffenburg. Das Jahr 2022 soll daher unter dem Vorzeichen des Sektionsjubiläums stehen. Ein „Vorbereitungsteam Jubiläum125“ möchte sich dazu regelmäßig (etwa alle 1-2 Monate) treffen, zum zweiten Mal am 21.05. in der Geschäftsstelle. Der Vorstand lädt alle Mitglieder, die Interesse an einer Mitwirkung haben, herzlich ein. Es wäre gut, wenn uns Interessenten vorab eine kurze Mail schreiben an info[at]alpenverein-aschaffenburg.de

Die Gestaltung des Jubiläumsjahres ist noch vollkommen offen. Ob wir einen festlichen Ball, einen akademischen Abend, ein Alpin-Rock-Konzert, einen Bergfotowettbewerb, einen besonderen Kletterwettbewerb, eine Jubiläumsbergfahrt, einen Jubiläumsvortrag, alles zusammen oder nur einzelne Elemente davon oder ganz andere kreative Dinge abseits vom Mainstream veranstalten, möchte der Vorstand gerne mit Hilfe der Sektionsmitglieder beraten und umsetzen.

- Hast Du bereits Erfahrungen mit ähnlichen Veranstaltungen,
- kennst Du dich mit Werbung, Marketing und/oder Pressearbeit aus,
- kannst Du graphisch gestalten,
- kannst Du gut mit den sozialen Medien umgehen,
- bringst Du gerne deine kreativen Ideen ein,
- bist Du ein Organisationstalent oder
- hast Du ganz einfach Spaß daran, ein bedeutendes Ereignis für die Sektion mitzugestalten?
Dann bist Du bei uns im Vorbereitungsteam herzlich willkommen.

Dazu lädt der Vorstand alle Mitglieder, die Interesse an einer Mitwirkung haben, herzlich ein. Es wäre gut, wenn uns Interessenten vorab eine kurze Mail schreiben an info[at]alpenverein-aschaffenburg.de

Ein besonderes Augenmerk gilt auch den verschiedenen Gruppen der Sektion und ihren möglichen Beiträgen für das Jubiläumsjahr. Vertreter*innen der verschiedenen Gruppen der Sektion sollen daher ebenfalls dem Vorbereitungsteam angehören. Und selbstverständlich ist auch der Vorstand im Team vertreten.

Alle Mitglieder, die wenig Zeit, aber gute Ideen haben, können uns gerne per E-Mail ihre Gedanken, Wünsche und Anregungen zum Sektionsjubiläum mitteilen. Wir werden sie dann auf der Homepage unter der Rubrik „Aktuelles – Jubiläum125“ veröffentlichen.

09.05.2019 150 Jahre DAV

Am 9. Mai wird der DAV 150 Jahre alt. Feiern Sie mit! Unter www.alpenverein.de finden Sie viele Informationen. Hier ein kurzer Auszug aus den Veranstaltungen in der Jubiläumswoche:
- Ab sofort finden Sie in der Mediathek des BR eine ausführliche Reportage zur Geschichte des DAV; Sendetermin ist Montag, der 6. Mai., 21 Uhr.
- Am Donnerstag, 9. Mai sehen Sie den DAV live im Morgenmagazin von ARD und ZDF ab 6 Uhr.
- Ab Sonntag, 12. Mai ist die große Jubiläums-Ausstellung im Alpinen Museum für die Öffentlichkeit zugänglich; dazu ist auch eine umfangreiche Publikation unter dem Titel „Die Berge und wir“ erschienen.
- Eine digitale Aufbereitung der Geschichte finden Sie ab Mittwoch, 8. Mai. unter www.alpenverein.de/geschichte
- In einer hochkarätig besetzten Vortragsreihe „Die Alpen. Der gefährdete Traum“ stellen wir in Kooperation mit der Bayerischen Akademie der Wissenschaften die aktuelle Bergbegeisterung in einen gesellschaftlichen und historischen Kontext. Neu: Die Veranstaltungen werden per Livestream auf der Alpenvereins-Website, Facebook und Youtube übertragen.

01.05.2019 Beginn der Pfeilersaison 2019

25.04.2019 Jubiläum 125 – Ideensammlung

Wir rufen alle Mitglieder auf, uns ihre Vorschläge für das Sektionsjubiläum im Jahr 2022 mitzuteilen – am besten per E-Mail an die Geschäftsstelle. Unsere Ideensammlung auf der Homepage wird ständig aktualisiert. (Nennung nach Eingang der Vorschläge)

- MTB-Trails in der Region
- Exkursionen zur Sektionsgeschichte (regional und alpin)
- Akademischer Abend
- (Foto-)Ausstellung
- Festschrift
- “Tag der Berge/Sektion” (Die Sektion stellt sich vor…)
- Jubiläumssektionsfahrt zum Aschaffenburger Höhenweg
- Vortrag eines “Star”-Referenten/besonderer Filmabend
- Sternwanderungen verschiedener Gruppen
- Sektionstourenbuch
- “bunter” Abend für alle Mitglieder
- Bergmesse
- Konzert

Wer möchte im Sektionsvorstand mitarbeiten?

In der Mitgliederversammlung im Mai 2019 stehen Neuwahlen für folgende Positionen an:
2. Vorsitzende/r: Seit der Wahl des ehemaligen 2. Vorsitzenden Reinhold Burger zum 1. Vorsitzenden ist diese Position vakant.
Naturschutzreferent/in: Der bisherige Naturschutzreferent, Heinrich Schwind, stellt sich nach 8-jähriger Mitarbeit im Vorstand nicht mehr zur Wahl und möchte sein Amt gerne an eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger übergeben.
Schatzmeister/in: Der bisherige Schatzmeister, Peter Scheuermeyer, stellt sich nach 10-jähriger Mitarbeit im Vorstand nicht mehr zur Wahl und möchte sein Amt gerne an eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger übergeben.

Die Amtszeit beträgt jeweils 4 Jahre.

Interessentinnen oder Interessenten können sich mit dem 1. Vorsitzenden Reinhold Burger in Verbindung setzen. Auch Heinrich Schwind und Peter Scheuermeyer sind gerne bereit, ihre bisherigen Aufgabengebiete näher zu erläutern. Die Telefonnummern erhalten Sie in der Geschäftsstelle. Auch über E-Mail ist eine Kontaktaufnahme möglich:
Reinhold Burger: 1.Vorstand[at]alpenverein-aschaffenburg.de
Heinrich Schwind: dav.ab.naturschutz[at]t-online.de
Peter Scheuermeyer: peter.scheuermeyer[at]allianz.de

Mitglieder, die jetzt noch kein Vorstandsamt übernehmen möchten, jedoch an einer interessanten Ehrenamtstätigkeit grundsätzlich interessiert sind, sollten sich nicht scheuen, den Kontakt aufzunehmen. Es gibt verschiedene Aufgaben, z. B. Mitarbeit im Redaktionsteam der Sektionsmitteilungen, bei denen man als „Verwaltungsbergsteiger/in“ etwas näher Bekanntschaft mit der Leitung und Steuerung der Sektion machen kann.

07.02.2019 Sektion Aschaffenburg unterstützt die Bundeswehr bei Schneeeinsatz in Berchtesgaden

Im Januar dieses Jahres haben gewaltige Schneefälle in den Nordalpen zu einer beispiellosen Gemeinschaftsaktion von Bundeswehr, Rettungsdiensten und freiwilligen Helfern geführt. Vor allem galt es, die Schneelast von den einsturzgefährdeten Dächern zu schaufeln. Das geht natürlich nur, wenn die Helfer auf den Dächern selbst gut abgesichert sind. Wo aber bekommt man genug Absicherungsgurte für die vielen Helfer her?

Samstag, 12. Januar. Die Schneelage wird immer kritischer. In Berchtesgaden hat ein Bundeswehrsoldat den richtigen Gedankengang: Auf Dächer klettern? Absichern? Fragen wir doch den Alpenverein! Ein vor Ort eingesetztes ehemaliges Familiengruppenmitglied der Sektion Aschaffenburg vermittelt den Kontakt zu Sektionsvorstand Reinhold Burger. Der Ruf um Unterstützung ereilt ihn um die Mittagszeit.

Reinhold Burger ist überrascht und skeptisch: Was sollen denn die wenigen Komplettgurte der Sektion bewirken und vor allem: Wie kommt das Material nach Berchtesgaden? Die Antwort: Ein VW-Bus der Bundeswehr stehe bereits einsatzbereit am Marktplatz von Berchtesgaden. In ganz Bayern sollen Klettergurte eingesammelt werden. Da ist klar, dass die Sektion handeln muss. Rasch werden aus dem Kletterzentrum und vom Kletterpfeiler in Waldaschaff insgesamt zehn Klettergurte zusammengetragen. Dazu organisiert Reinhold Burger noch Gurte von der Freiwilligen Feuerwehr in Glattbach und der Firma Elektro Zimmermann in Aschaffenburg. Noch am Samstagabend gegen 22 Uhr trifft der Bundeswehrbus am Aschaffenburger DAV-Kletterzentrum ein. Christoph Sauer, Leiter des Kletterzentrums, übergibt das Sicherungsmaterial an die Jungs von der Truppe.

Auf ihrer Samstagstour durch Bayern konnte die Bundeswehr insgesamt 132 Gurte einsammeln. Damit konnten viele zusätzliche Helfer auf den Dächern aktiv werden und einen Beitrag zur Entspannung der kritischen Schneesituation leisten. Ein gutes Beispiel für Pragmatismus und ein Zusammenrücken in einer schwierigen Situation. Die Sektion freut sich, dass sie dabei unterstützen konnte.

04.02.2019 – Artenschutz in Bayern: Volksbegehren Artenvielfalt

Liebe DAV-Mitglieder,

der DAV unterstützt als anerkannter Naturschutzverband das Volksbegehren zur Artenvielfalt in Bayern.

Deshalb möchten wir Sie und Euch heute auffordern, das Volksbegehren Artenvielfalt – „Rettet die Bienen, Vögel und Schmetterlinge – stoppt das Artensterben!“ zu unterstützen. Es greift eine der besorgniserregendsten Entwicklungen unserer Zeit auf: Das dramatische Insektensterben und den daraus resultierenden Rückgang der Vögel und anderer Arten. Politik und Gesellschaft sind jetzt mehr denn je gefordert, diesem Problem entschieden entgegen zu treten. Nationale und internationale Naturschutzinstrumente konnten diese Entwicklung bisher nicht aufhalten.

Das Volksbegehren zielt auf eine Verbesserung des Artenschutzes und eine Erhöhung der Artenvielfalt in Bayern. Konkrete Absicht des Volksbegehrens ist eine Novelle des Bayerischen Naturschutzgesetzes.

Die Stimmabgabe läuft vom 31.01. bis zum 13.02.2019.

Es werden rund 1 Million Stimmen benötigt, damit der Volksentscheid im Sommer 2019 stattfinden kann. Träger des Volksbegehrens sind die ÖDP, der Landesbund für Vogelschutz und Bündnis 90 die Grünen. Weitere sieben Unterstützer und inzwischen über 170 Bündnispartner unterstützen das Volksbegehren, darunter auch die CIPRA Deutschland und der Verein zum Schutz der Bergwelt.

Eine Zusammenfassung der Inhalte befindet sich im Online-Artikel des DAV zum Volksbegehren
oder auf der offiziellen Internetseite des Volksbegehrens

Wie kann man sich beteiligen?

Um sich an dem Volksbegehren zu beteiligen gibt es folgende Möglichkeiten:

• Unterzeichnung der Petition vom 31.01. bis zum 13.02. im Rathaus
• Beteiligung als Rathauslotse
• Gespräche mit Familie, Freunden und Kollegen
• Teilen der Informationen in den sozialen Netzwerken https://www.facebook.com/deutscher.alpenverein.dav/

Vielen Dank für die Unterstützung!

Das Team des Ressorts Naturschutz und Kartografie des DAV

01.01.2019 – Mitglieder-Self-Service – mein.alpenverein.de

Sie sind umgezogen oder haben eine neue Bankverbindung? Im Online-Mitgliederportal mein.alpenverein können Sie Ihre Mitgliedsdatenaten ab sofort schnell, einfach und sicher selbst ändern:
mehr lesen

26.11.2018 – Jahresprogramm 2019

Das Touren- und Kursprogramm für 2019 erscheint kurz vor Weihnachten und wird hier veröffentlicht. Anmeldebeginn ist für alle Unternehmungen am 07.01.2019 ab 9 Uhr nur online über die Homepage (die Anmeldeformulare werden dann freigeschaltet) oder telefonisch in der Geschäftsstelle. Frühere Anmeldungen oder Anmeldungen per E-Mail oder Post können aus organisatorischen Gründen erst ab 09.01.2019 berücksichtigt werden.

Alpenvereins-Kampagne “Unsere Alpen”

Am 4. Dezember startet die Kampagne „Unsere Alpen“, die der DAV gemeinsam mit dem Österreichischen Alpenverein und dem Alpenverein Südtirol durchführt. Damit soll in einer breiten Öffentlichkeit deutlich machen, wie einzigartig und vielfältig die Alpen sind – und wie bedroht. Am 4. Dezember werden drei Pressekonferenzen zeitgleich um 11 Uhr in Bozen, Innsbruck und München stattfinden. Weitere Informationen folgen.

26.11.2018 – Multivisionsvorträge im ersten Quartal 2019

Veranstaltungsort: Martinushaus Aschaffenburg, Beginn jeweils um 19.30 Uhr
Eintrittspreise: 5 € für Erwachsene mit DAV-Ausweis, Normalpreis 8 €

Montag, 14.01.2019: „Im Reich des Steinadlers“ – Naturpark Schlern-Rosengarten
Multivisionsschau von Valentin Pardeller

Montag, 18.02.2019: “Marokko – Ein Roadtrip in die Wüste”
Multimediavortrag von Philipp Schaudy

Montag, 11.03.2019: „Von Nepal zum heiligen Berg Kailash in Tibet“
Multivisionsschau von Claus und Marlies Hock, Haibach

Mehr lesen

28.09.2018 Förderverein Alpines Museum

Zur Förderung und Unterstützung des Alpinen Museums in München wurde im September 2018 ein Förderverein gegründet.

Das Alpine Museum mit Archiv und Bibliothek des Deutschen Alpenvereins bewahrt unsere Geschichte, zeigt die Entwicklung des Alpinismus und Bergsports auf und widmet sich aktuellen Themen im Alpenraum. Als zentrale Einrichtung des DAV-Bundesverbandes bietet es viele Dienstleistungen wie Datenbanken, Medienausleihe und Wanderausstellungen an, die den Mitgliedern und Sektionen bundesweit zur Verfügung stehen.
Ziel des Fördervereins soll es sein, das Alpine Museum und seine Aktivitäten bei den Mitgliedern und in der breiten Öffentlichkeit besser zu verankern. Gleichzeitig sollen Mittel eingeworben werde, die Sonderaufgaben des Hauses unterstützen. In der Geschichte hatte das Alpine Museum bereits einmal einen Förderkreis. Seit seiner Gründung bis 1945 sorgten rund tausend Mitglieder, unter ihnen viele Gremienmitglieder des Alpenvereins und das Münchner Kabarettistenduo Liesl Karlstadt und Karl Valentin, dafür, dass das Haus einige besonders sehenswerte Gemälde und Objekte erhielt.

Als Fördermitglied erhalten Sie zudem Vergünstigungen beim Eintritt ins Museum, zu Veranstaltungen und beim Erwerb von Publikationen. Außerdem ist pro Jahr die Möglichkeit der Teilnahme an einer hochkarätigen Veranstaltung sowie einem Tagesausflug exklusiv für Mitglieder des Fördervereins geplant. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt € 30 für Einzelmitglieder. Nähere Informationen finden Sie hier .

14.05.2018 DAV-Mitgliederversammlung

Der Vorstand lädt alle Mitglieder herzlich zur jährlichen Mitgliederversammlung am 14. Mai 2018 ein. Die Versammlung beginnt um 19:30 Uhr. Bitte bringen Sie Ihren Mitgliedsausweis mit.

Nehmen Sie die Möglichkeit wahr, sich aktiv an der Gestaltung unserer Vereinsziele und den Wahlen zu den Gremien zu beteiligen!

Die Mitgliederversammlung findet statt im großen Konferenzsaal des Main Echo Aschaffenburg, Weichertstraße 20 (Verlagsgebäude). Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie unten.
Die Tagesordnung wurde in den Sektionsmitteilungen April-Juni 2018 veröffentlicht.

So kommen Sie zum Main Echo:

Von der A3/Goldbach: An der 1. Kreuzung (hinter Kunzmann Gebrauchtwagen) rechts in die Weichertstraße abbiegen, nach ca. 300 m auf der linken Seite.

Aus Richtung Innenstadt: Auf der B26 (Goldbacher Straße) unter der Goldbacher Unterführung hindurch, geradeaus über zwei Ampeln in die Weichertstraße, nach ca. 600 m auf der rechten Seite.

17.04.2018 – Öffnungszeiten der Kletterpfeiler und Kurse in Waldaschaff

Voraussichtlich am 28.04.2018 werden die Kletterpfeiler in Waldaschaff wieder für den Kletterbetrieb geöffnet.

Öffnungszeiten bei gutem Wetter: Samstag und Sonntag 14 -18 Uhr, Dienstag und Mittwoch 17 – 21 Uhr. An Feiertagen ist grundsätzlich geschlossen. Je nach Witterung endet die Saison am 30.09.

Auch dieses Jahr findet wieder ein Kletterkursupdate Von der Halle an die Pfeiler statt.

Wir freuen uns auf Euch.
Das Pfeilerteam
Weitere Infos unter Kletterzentrum-Kletterpfeiler

05.05.2018 1 . DAV Stirnlampenklettern

an den Waldaschaffer Kletterpfeilern.

von 18 – 22 Uhr

Wo:

Aschaffstraße
63857 Waldaschaff

Bitte eigene Stirnlampe mitbringen
Während der Veranstaltung besteht Helmpflicht

Es gelten die normalen Eintrittspreise,

Die Kletterpfeiler sind bereits ab 14 Uhr geöffnet.

29.09.2017 – Herbstwandern in den Alpen

Tipps für Herbsttouren, Infos zu geöffneten Berghütten und vieles finden Sie auf der Homepage des Deutschen Alpenverein.

24.06.2017 – Bergurlaub nur mit Mitgliedschaft

Sie planen einen Bergurlaub und sind noch nicht Mitglied im DAV? Lassen Sie sich von den vielen Vorteilen einer Mitgliedschaft überzeugen.

Neben Vergünstigungen auf Hütten des DAV, OeAV und AVS (z.B. bis zu 50 % Ersparnis bei der Übernachtung) genießt jedes Mitglied den Versicherungsschutz des Alpinen Sicherheits Service (ASS). Diese Versicherung übernimmt z.B. weltweit Such- und Bergungskosten bei Bergunfällen. Bei Partnergeschäften unserer Sektion erhalten Sie außerdem Ermäßigungen bei Ihrem Einkauf.

Der alte und der neue 1. Vorsitzende

Wahlergebnisse der Mitgliederversammlung am 16.05.2017

Nach 12 Jahren als 1. Vorsitzender der Sektion Aschaffenburg stellte sich Jens Fröhlich nicht mehr zur Wahl. Sein Nachfolger ist Reinhold Burger, bisher 2. Vorsitzender unserer Sektion. Auf Kontinuität setzte die Mitgliederversammlung mit Stefan Wiegand (Ausbildungsreferent), Philipp Weigel (Jugendreferent) und Rainer Braun (Beirat). Neu gewählt wurden Dr. Peter Sickenberger als Nachfolger des scheidenden Schriftführers sowie Jürgen Arz und Astrid Stüllein als Beiräte.

BayernTour Natur am 18.06.2017
Natur- und Sporterlebnisse an den Kletterpfeilern am Freizeitgelände in Waldaschaff

Der Natur- und Umweltschutz ist wesentlicher Bestandteil der Arbeit auf allen Ebenen des DAV. Das Naturerleben, klima- und naturverträgliches Wandern, Bergsteigen, Klettern stehen im Mittelpunkt der Vereinsaktivitäten. Aber auch der sportliche Aspekt kommt nicht zu kurz kommen. Dies spiegelt sich auch in unserem Programm und unserem Angebot für BayernTour Natur 2017 wider.

Die Veranstaltung findet am Sonntag, 18.06.2017 von 10:00 bis ca. 15:00 Uhr an den Kletterpfeilern am Freizeitgelände der Gemeinde Waldaschaff „Am Knückel“ mit Wasserspiel-, Beachvolleyball- und Bolzplatz statt. Hier können alle Altersgruppen, insbesondere Familien mit Kindern, sich spielerisch oder sportlich betätigen. Das Gelände ist mit dem VAB Bus Linie 47 zu erreichen.

Angeboten werden folgende Aktivitäten:
Informationen zum Naturerleben in Mittelgebirgen und Alpen; Ausrüstungstipps mit Anschauungsmaterial, eine Seilrutsche für Kinder, Einführungen in das Alpinklettern (Mehrseilrouten), Schnupperklettern, „Jägerlatein“ aus dem Spessart sowie kurze Mountainbike-Erkundungstouren.

Ehrenamtliche aus den verschiedenen Gruppierungen der Sektion beteiligen sich an diesen Aktionen und stehen auch für Fragen zur Verfügung. Aus Waldaschaff kommt eine „Kräuterhexe“, die eine Einführung in die Kräuterkunde und -suche gibt (Unkostenbeitrag).

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns darauf, Sie mit Ihren Familien am Kletterpfeiler zu treffen. Die DAV-Angebote sind kostenfrei. Wer sich daran aktiv beteiligen will, muss jedoch sein Bike und die jeweils nötige Sicherheitsausrüstung mitbringen; die Schnupperkletterausrüstung ist vorhanden. Zur Stärkung und Erfrischung ist eine kleine Verpflegungsstation mit Getränken, Kaffee und Kuchen geplant. Kuchenspenden sind äußerst willkommen!

Gleichzeitig bitten wir alle Ehrenamtlichen und Interessierten unserer Sektion um ihre Anregungen und ihre Unterstützung. Bitte gebt in der Geschäftsstelle Bescheid, wie und wo Ihr uns helfen möchtet (z.B. Kuchenspende, Aufbau, Getränkeverkauf, …).

Weitere Informationen zum Ablauf und zur Durchführung bei unbeständigem schlechtem Wetter werden zeitnah bekannt gegeben.

26.04.2017 – Rettet das Riedberger Horn

Die Staatsregierung beschließt die Änderung des Alpenplans – die Naturschutzverbände sind entsetzt
Die Auseinandersetzungen um den Bau einer Skischaukel am Riedberger Horn spitzen sich auf bedrohliche Weise zu. Nun hat die Bayerische Staatsregierung auch den Alpenplan, der seit über 40 Jahren besteht, insgesamt in Frage gestellt und am 28.03.2017 seine Änderung beschlossen. Der DAV ist entsetzt und lehnt die beabsichtigte Änderung des Alpenplans ab.

Das Riedberger Horn
Das Riedberger Horn erhebt sich 1787 m hoch in den Allgäuer Alpen. Dort leben etwa 15 % des Allgäuer (5 % des gesamtdeutschen) Birkhuhnbestandes. Durch die guten Fortpflanzungszahlen ist dieser Bestand zudem ein wichtiges Quellgebiet für umliegende Vorkommen. Ein weiterer Ausbau der Liftanlagen gefährdet also nicht nur das Birkhuhn am Riedberger Horn.

Die Skischaukelpläne widersprechen dem Alpenplan
Die geplanten Erschließungen würden sich in erheblichem Umfang auf die Zone C des Alpenplans erstrecken – also auf Gebiete, die nicht erschlossen werden dürfen. Sollten diese Pläne trotzdem genehmigt werden, würde ein Präzedenzfall geschaffen, der unabsehbare Auswirkungen auf die gesamten Bayerischen Alpen hätte.

Die ausführliche Stellungnahme des Deutschen Alpenvereins finden Sie hier zum Download und weitere Informationen zum aktuellen Stand und Widerstand gegen die Skischaukel am Riedberger Horn unter DAV-Pressemitteilung ; Rettet-das-Birkhuhn oder LBV-Riedbergerhorn .

20.04.2017 Aschaffenburger Boulderliga

Ab dem 08. Mai startet im kletterzentrum aschaffenburg die zweite Saison der Aschaffenburger Boulderliga. Mitmachen darf jeder, der Spaß am Bouldern hat. Die Teilnahme ist kostenlos. Nähere Informationen erhaltet Ihr im Kletterzentrum